Übung mit zwei Unfall-Szenarien

Am Freitag dem ersten Oktober galt es für uns, einen simulierten Feldbrand zu bekämpfen und fünf Personen aus einem verunfalltem PKW zu befreien.

 

Beim ersten Unfallszenario kollidierte ein PKW mit einem Traktor. Dabei wurde der PKW zwischen Traktor und gefällten Baumstämmen eingeklemmt. Insgesamt fünf Personen galt es auf dem PKW zu befreien, wobei zwei davon schwer verletzt waren. Mit einem Angriff von oben, bei welchem wir das Dach des PKW’s entfernten, konnten wir die verunfallten Personen schließlich befreien. Dabei wurde auch auf die richtige Absicherung der Unfallstelle, mithilfe des HD-Rohrs und dem Schaumrohrs geachtet.

 

Szenario 2:

 

Währenddessen bekämpfe die andere Hälfte unserer Mannschaft einen simulierten Feldbrand.

Dafür wurde mit der TS (Tragkraftspritze) Wasser aus „der Söding“ gepumpt und ein Angriff mit zwei C-Rohren gestartet. 

Jugendübung 2021

Am Samstag den 25.09.21 fand die die diesjährige Jugendübung unserer Jungflorianis statt.

In drei spannenden Übungseinsätzen konnten unsere Jungs ihr Wissen unter Beweiß stellen und die Arbeiten der aktiven Feuerwehrmänner übernehmen.

 

Erster Einsatz: Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in St.Johann.

 

Hier musste eine im Fahrzeug eingeklemmte Person von unserer Jugend schonend aus dem Fahrzeug mittels hydraulischem Rettungsgerät und Spineboard gerettet werden. Hierbei wurde den Kids der Rettungsweg der zu rettenden Person selbst überlassen und anschließend mit Hilfe des Betreuerteams umgesetzt.

 

Zweiter Einsatz: Fettbrand,Flüssigkeitsbrand, brennende Person, Explosion von Druckbehältern (Spraydosen) 

 

Im zweiten Szenario wurde von OBI Holzer Werner der Zivilschutzanhängers des BFV Voitsberg vorgeführt.

Hierbei konnten unsere Jungs das erste mal mittels Löschmitteln der ersten Löschhilfe(Feuerlöscher,Löschdecke) Kleinbrände bekämpfen.

Vom Fettbrand welcher mittels Wasser gelöscht wurde(NIEMALS NACHMACHEN) bis hin zur Brandbekämpfung von Flüssigkeitsbränden oder dass richtige Löschen eier brennenden Person mittels Löschdecke blieb kein Wunsch offen. Auch das Verhalten von Spraydosen welche in Brand stehen konnte eindrucksvoll vorgezeigt werden.

 

Ohne Mampf,kein Kampf: Im Anschluss an diese beiden Szenarien stärkten wir uns bei mit Pizza im Rüsthaus bevor es zum "Grande Finale" ging.

 

Dritter Einsatz: Fahrzeugbrand in St Johann nähe Sportplatz

 

Sofort rückten unsere Jungs nach der Alarmierung durch "Florian Steiermark"mit dem RLFA 2000 zu diesen Einsatz aus und begannen, nach der Absicherung der Einsatzstelle mit dem Löschangriff mittels HD Rohr sowie einem C-Rohr. Parallel dazu wurde auch ein Schaumangriff vorbereiten und das Fahrzeug anschließend mit vereinden Kräften gelöscht.

 

Insgesamt Nahmen 7 Jugendliche und ein Quereinsteiger ,sowie 6 Betreuer an dieser Übung teil.

 

 

Ein großes Dankeschön ergeht an das Betreuerteam für die Vorbereitung und Unterstützung bei diesem Highlight für unsere Kids.

Jugendbewerb

Am vergangenen Wochenende absolvierten unsere Kids erfolgreich den Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das Bewerbsspiel in Preding(DL).

Unsere Jungs und Mädchen traten in den Kategorien Bronze Spiel (Ein Bewerbsteam besteht aus 2 Jugendlichen): JFM Elias-Luca Adams und JFM Leon Nagl, sowie Lara Sabathi mit einem Kameraden der FF Söding an.In der Kategorie Spiel-Silber legte unser JFM Stefan Pautschnig gemischt mit einem Kameraden der FF Söding ebenfalls das Abzeichen erfolgreich ab.

 

Im Bronzebewerb der "großen" konnten JFM Michael Reinbacher, JFM Christoph Lautner, JFM Hans-Jörg Sabathi, JFM Kilian Papst, JFM Dominik Windisch, JFM  Henry Posvek, JFM Florian Rohry, JFM Florian Pautschnig sowie ein weiterer Kamerad der FF Söding ihr wissen unter beweiß stellen.

 

Im Bewerb Silber folgten noch in einer gemischten Gruppe mit der FF Gaisfeld,Söding, und Steinberg b.L., JFM Kilian Papst,JFM Dominik Windisch,JFM Florian Pauschnig und JFM Henry Posvek.

 

ALLE KINDER DER FF KÖPPLING BESTANDEN  IHRE ABZEICHEN ERFOLGREICH:

 

WIR GRATULIEREN HERZLICH UND SIND STOLZ AUF EUCH!!!!!!

 

 

Des weiteren bedanken wir uns bei der FF Gaisfeld und Söding für die tadellose Zusammenarbeit über die gesamte Bewerbssaison und der FF Steinberg b.L für die spontane Aushilfe im Silberbewerb.  

Köpplinger Jugend absolvierte Wissenstest

Am Samstag dem 26.06.21 fand der diesjährige Wissenstest und das Wissenstest-Spiel in Voitsberg statt.

10 Burschen der FF Köppling stellten sich heuer den Prüfungen in den Klassen Bewerbsspiel-Bronze,Silber Wissenstest-Bronze -Silber und Gold.

Diese waren in der Kategorie Bewerbsspiel-Bronze: JFM Elias -Luca Adams und JFM Leon Nagl. in der Kategorie Bewerbsspiel Silber legte JFM Stefan Pautschnig  die Prüfung erfolgreich ab. JFM Michael Reinbacher, JFM Hans-Jörg Sabathi, JFM Christoph Lautner, JFM Rohry Florian legten die Prüfung in Bronze und JFM Henry Posvek sowie JFM Dominik Windisch in Silber ab.

JFM Kilian Papst stellte sich der Prüfung in Gold.

Alle Jugendlichen konnten ihre Abzeichen mit der maximalen Punktezahl erreichen.

Nach der Schlusskundgebung gab es zur Belohnung für die guten Leistungen auf dem Heimweg noch einen Besuch der Sommerrodelbahn in Modriach. Danach ging es zurück ins Rüsthaus wo Pizza und anschließend eine abkühlung in Feuerwehrmanier wartete. ;)  

Wir Gratulieren unseren Jungs auf diesem Wege nochmal recht herzlich.

 

Ein großes Dankeschön ergeht auch an das Betreuerteam für die gute Vorbereitung

Feuerwehr besuchte Kindergarten

Kurz vor Beginn der Ferien, besuchte uns der Kindergarten St. Johann-Köppling. In 4 spannenden Stationen (Brandbekämpfung, Hebekissen, Spreizer und Schere und Aufbau einer Saugleitung) wurden den knapp 60 Kindern auf spielerische Art und Weise die Aufgaben der Feuerwehr vermittelt. Als alle Stationen erfolgreich von unseren Jungen Florianis absolviert waren, lud die FF Köppling noch alle zu einer kleinen Stärkung ein bevor es mit dem Bus wieder zum Kindergarten zurück ging.

Erste Gesamt Übung 2021

Am 19.07.2021 durften wir endlich wieder eine Gesamtübung durchführen. Natürlich hielten wir uns wie gewohnt an den „Baby-Elefanten-Abstand“ und an die 3G-Regelung.

Insgesamt gab es zwei Unfallsszenarien, in denen wir verschiede Themen behandelten.

Beim ersten Szenario drehte sich alles um die Fahrzeugstabilisierung mittels Paratech und die schonende Rettung von verletzen Personen nach einem Verkehrsunfall.

Im zweiten Szenario mussten wir ein Übungsobjekt, das unter einem Auto eingeklemmt war, befreien. Dafür verwendeten wir die Hebekissen und beübten das richtige Stabilisieren und Unterbauen eines Autos. Zusätzlichen trainierten wir auch die Funktionen eines Greifzuges.

Räumungsübung beim Kindergarten

Am 29.06.2021 führten wir eine Räumungsübung im St.Johanner Kindergarten durch.Um 10.00Uhr wurden wir mittels Funk von "Florian Steiermark" zu einem Küchenbrand im Kindergarten alarmiert. Daraufhin rückten wir mit dem RLFA zum Kindergarten aus wo wir schon von zahlreichen Kindern und ihren Betreuerinnen am Vorplatz erwartet wurden. Nach der Erkundung wurde festgestellt, dass  noch einige Kinder fehlen und sich noch im Kindergarten befinden. Um den Kindern die Angst vor unseren Atemschutzgeräteträgern zu nehmen, rüstete sich unser Trupp erst nach dem Eintreffen unter Beobachtung der Kinder aus. Nachdem unser Trupp ausgerüstet war,wurde mit der Personensuche begonnen wobei 5 Kinder vom den Atemschutztrupp aus dem Gebäude getragen und am Sanitätsplatz versorgt wurden. Als die "Gefahr" gebannt und alle Kinder in Sicherheit waren,bauten wir noch unser Hydroschild auf was den Kids bei diesen sommerlichen Temperaturen sichtlich Spaß bereitete.Nach ca einer Stunde war die Übung beendet. Zum Abschluss sangen uns die Kinder noch ein Ständchen und überreichten uns ein kleines Geschenk. 

2. Übungsturnus 2021

Am 03.05.2021 starteten wir den zweiten Übungsturnus im Jahr 2021.

 

Wieder üben wir in 3 Kleingruppen, unter strenger Einhaltung der COVID-19 Maßnahmen.

Das heutige Szenario war ein Forstunfall.

Dabei klemmte sich unsere Trainings-Puppe „Ferl“ unter mehreren Baumstämmen ein. Leider Gottes stand auch noch ein Traktor darauf.

Zuerst mussten wir den Traktor, der den Rettungsweg blockierte sichern, dies machten wir mithilfe des Greifzuges und den Hebekissen.

Danach galt es, die „verletze Person“ aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Dafür hoben wir den Baumstumpf mit der Büffelwinde an und transportierten die Person mit dem Spineborard ab.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Christian Stocker für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes bedanken. 

1. Jugendübung im Jahr 2021

Am 30.04.2021 waren unsere Jungs das erste Mal in diesem Jahr bei einer Jugendübung gefordert. Thema der ca. 3 stündigen Übung war das absichern verunfallter Fahrzeuge sowie ein erstes Beschnuppern unseres Abstützsystems Paratech wo unsere Kids die Grundlagen mit diesem Gerätschaften spielerisch erlernten. Natürlich fand diese Übung unter den für uns nach wie vor strengen Covidauflagen statt.

Frei nach dem Motto "learning by doing" wurde ein Fahrzeug von unserem Nachwuchs gesichert, wobei sie von ihren Ausbildern unterstützt wurden.

Wir wünschen noch ein schönes Wochenende

 

 

Aktion "Saubere Gemeinde"

Am 17.04.2021  fand unter Einhaltung der geltenden Corona Maßnahmen nach einem Jahr Pause wieder die "Aktion saubere Gemeinde" statt.

 

Die FF Köppling beteiligte sich an dieser Aktion an welcher auch die anderen beiden Wehren unserer Gemeinde, sowie Personen aus der Bevölkerung beteiligt waren mit 25 Mitgliedern.

Erste Übung im Rüsthaus 2021

Am 13.04.2021 hielten wir nach einer langen Schulungspause, aufgrund der Covid-19 Situation , die erste Schulung im Rüsthaus ab.

Der Übungsdienst wird in insgesamt 3 Kleingruppen, unter strikter Einhaltung der Schutzmaßnahmen durchgeführt. Im ersten Teil des Turnus werden alle Geräte und Eigenschaften des RLFA’s und des LKWA’s wiederholt und beübt. Dazu zählen zum Beispiel die Tragkraftspritze, das Gasmessgerät, die Wärmebildkamera und natürlich auch die allgemeine Gerätekunde.

Durch solche Übungen sichern wir ,auch in Zeiten einer Pandemie, unsere Einsatzbereitschaft und bleiben immer auf dem neusten Stand.

 

Online-Übung

Am 05.03.2021 hielten wir aufgrund der momentanen Situation (Covid-19) eine Onlineübung ab.

 

Zuerst wurden einige Basics im Bereich Funk wieder aufgefrischt. Danach wurde bei einem Planspiel ein Wirtschaftsgebäudebrand "abgearbeitet"

Insgesamt nahmen 27 Mitglieder an dieser Übung teil.

 

 

Hilfsaktion für die Erdbebenopfer in Kroation

Hilfsaktion intern angelaufen

Aufgrund der gewaltigen Summe an Spendengeldern bat unser Kamerad um Unterstützung beim Kauf der dringend benötigten Güter welche in erster Linie Kindernahrung und Hygieneartikel(Windeln,Zahnputzzeug etc.)waren. Auch Konserven aller Art wurden gekauft um länger Haltbare Lebensmittel vorrätig zu haben. So machten sich am folgenden Tag die Kameraden Windisch Stefan,Schwar Tobias und Fuchs Thomas auf nach Graz um die Hilfsmittel bei der Fa.Metro zu besorgen.

Spendenaktion für Erdbebenofper

Nachdem am 29.12.2020 ein starkes Erdbeben Kroatien erschütterte und dort auch große Zerstörung mit sich brachte,startete unser Kamerad gemeinsam mit der Fa.MAN am 04.01.21  eine Spendenaktion für die Erdbebenopfer im Raum Sisak und Petrinja. Im Zuge dieser Spendenaktion,fragte er auch seine Kameraden der FF Köppling ob sich jemand mit einer kleinen Geldspende an diesem Projekt beteiligen möchte. Diese Frage stieß auf großes Gehör und so konnte in einer Spendenzeit von 4 Stunden Sage und Schreibe eine Summe von  knapp 1600€ (!) intern in der Feuerwehr Köppling gesammelt werden.

Bevölkerung beteiligt sich nach Facebook Posting

Nach der Rückkehr in unser Rüsthaus und dem verladen der Waren,machten wir unserer Aktion auf Facebook publik worauf hin unsere Telefone heiß liefen.Ob Sachspenden,Geldspenden oder angebotene Unterstützung,die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung war enorm. So waren wir am Ende dieses Tages nochmal um ca 300€ reicher und bekamen Unterstützng von unseren Helferinnen Kerstin Wagner und Stefanie Breite welche sich unserer Hilfslieferung mit ihrem Privat PKW anschlossen.

Überstellung der Hilfsgüter nach Bad Gleichenberg

Am Donnerstag Morgen machten wir uns mit unserem MTFA zusammen mit unseren Helferinnen auf nach Bad Gleichenberg um die Güter bei unserem Kontaktmann Paul Mirkovich zwischen zu lagern. Paul bedankte sich vielmals und war überwältigt von soviel Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Nach dem entladen unserer Fahrzeuge,traten wir wieder die Heimreise nach Köppling an. Von hier aus Erfolgt der Weitertransport in die Katastropfengebiete durch Paul und seine Helfer

Dankeschön

Auch Ich kann mich nur stellvertretend für unseren Organisator Stefan Windisch bei allen Mitwirkenden für die großartige Unterstützung bedanken. So eine Welle an Hilfsbereitschaft war für uns alle Überwältigend. DANKE an alle Kameraden,Freunde und Nachbarn für die gewaltige Summe an Spendengelder. DANKE auch an unsere beiden Mädels die sich sofort mit ihrem Fahrzeug unserer Aktion anschlossen und uns spitzenmäßig unterstützen. 

 

Text: LM.d.F Fuchs Thomas

Termine      

Letzte Einsätze

 

18.08.2021 Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

17.08.2021 Waldbrandeinsatz in Nordmadzedonieren

18.07.2021 Unwettereinsatz

17.07.2021 Auffahrunfall im Frühverkehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Einsatzübersicht

Unwetterwarnung