Schwerer Verkehrsunfall auf der B70 -PKW landete in der Kainach

Am 18.03.19 um 01:05 Uhr wurden die Mitglieder der Feuerwehren Köppling, Söding und Hallersdorf von Sirene,Pager und Blaulicht-SMS unsanft aus dem Schlaf gerissen. Eine PKW Lenkerin verlor aus unbekannter Ursache auf der B70 in der Steinwandkurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr über eine Wiese und stürzte anschließend in die Kainach.

Die Lenkerin, welche bei diesem Unfall unbestimmten Grades verletzt wurde, konnte sich noch selbst auf das Fahrzeugdach ihres PKW's retten und die Einsatzkräfte verständigen.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde die Unfallstelle von den Wehren ausgeleuchtet und umgehend die Rettung der Person mittels Steckleiter und Schleifkorbtrage durchgeführt. Anschließend wurde die Lenkerin dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Aufgrund der Lage des Fahrzeuges (Der PKW lag unter einer Eisenbahnbrücke im Wasser) wurde das Schwere Rüstfahrzeug der FF Ligist zur Bergung, von der Einsatzleitung Köppling nach alarmiert. Nach der Bergung des Fahrzeuges mittels Kran, wurde der PKW auf einen nahe gelegenen Parkplatz geschleppt, dort gesichert abgestellt und die Einsatzstelle von umliegenden Fahrzeugteilen gereinigt.

Nach ca. 90 Minuten konnten die Feuerwehren, welche mit 7 Fahrzeugen und ca 45 Mann im Einsatz befanden wieder in ihre Rüsthäuser einrücken. 

Die FF Köppling bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.

 

Weiters im Einsatz: Rotes Kreuz /Polizei

Termine Gruppenübungen

 

Fetzenmarkt 2020 abgesagt

 

Letzte Einsätze

 

23.08.2020 der Tag nach dem Unwetter

22.08.2020 Schweres Unwetter in St. Johann

15.08.2020 Türöffnung in St. Johann

03.08.2020 Baum über Straße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Einsatzübersicht

Unwetterwarnung